Kammerakademie Potsdam

Markenzeichen der Kammerakademie Potsdam ist ein historisch informiertes wie zeitgemäßes Musizieren. Gemeinsam mit Antonello Manacorda, seit 2010 Chefdirigent des Orchesters, wird die KAP für höchste künstlerische Qualität, musikalische Vielseitigkeit, stilsichere Interpretationen, abwechslungsreiche Programme und einen von vitaler Lebendigkeit geprägten Musizierstil gerühmt. 2001 gegründet, ist die Kammerakademie Potsdam das Orchester der Landeshauptstadt und Hausorchester des Nikolaisaals Potsdam. 2015 ist die KAP in der Kategorie „Ensemble/Orchester des Jahres“ mit dem ECHO Klassik für die Aufnahme der Sinfonien Nr. 2 & 4 von Franz Schubert ausgezeichnet worden.

Neben Antonello Manacorda und den früheren künstlerischen Leitern Michael Sanderling und Sergio Azzolini sind in der Saison 2015/2016 u. a. Trevor Pinnock, Albrecht Mayer, Andreas Ottensamer, Veronika Eberle und Clemens Schuldt bei der Kammerakademie Potsdam zu Gast. Kristian Bezuidenhout, der Experte auf dem Hammerflügel, bestreitet als Artist in Residence mehrere Konzerte sowohl als Solist wie auch als musikalischer Leiter. International renommierte Solisten, darunter Daniel Müller-Schott, Midori, Felix Klieser, Xavier de Maistre und Lena Neudauer musizieren gemeinsam mit der Kammerakademie. Zum Saisonauftakt begrüßt das Orchester die deutsche Schauspielerin Katja Riemann.

Ein Höhepunkt im jährlichen Konzertkalender der Region ist die Potsdamer Winteroper, die im Mai 2015 mit der umjubelten Produktion von Händels „Jephtha“ (2013, Inszenierung: Lydia Steier) bei den Wiener Festwochen zu Gast war und im Oktober zum Hamburger Theater Festival eingeladen ist. Nach zwei erfolgreichen Inszenierungen in der Friedenskirche Sanssouci präsentiert die KAP in der laufenden Saison mit Alessandro Scarlattis „Cain und Abel“ wieder ein szenisches Oratorium im Kirchenraum unter der musikalischen Leitung von Bernhard Forck und in der Regie von Andrea Moses.

Das Orchester produziert regelmäßig herausragende Einspielungen. In der laufenden Saison wird der gefeierte Zyklus der Schubert-Sinfonien (Leitung: Antonello Manacorda) bei Sony Classical beendet sowie eine Aufnahme mit Flötenkonzerten von Carl Philipp Emanuel Bach mit Emmanuel Pahud und Trevor Pinnock bei EMI veröffentlicht. Zuletzt wurden hoch gelobte Einspielungen von Haydns Cellokonzerten mit Maximilian Hornung bei Sony Classical sowie von Oboenkonzerten der Mozartzeit mit Albrecht Mayer bei der Deutschen Grammophon herausgebracht.

Gastspiele führen die Kammerakademie u. a. nach Istanbul, Wien, Rheinsberg, Köln und Dresden, zum Rheingau Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Schleswig-Holstein Musikfestival sowie den Brandenburgischen Sommerkonzerten.

Musikvermittlung ist der Kammerakademie Potsdam ein wichtiges Anliegen. Dabei verbindet das Orchester ein besonderes gesellschaftliches Engagement mit der Stadtteilschule Potsdam-Drewitz, an der seit 2008 strukturbildende Programme Kultureller Bildung nachhaltig etabliert und ausgebaut werden konnten.