Antonello Manacorda

Debüt beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin

Am 30.11. gibt Antonello Manacorda sein Debüt beim Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Auf dem Programm des Abends im Konzerthaus Berlin stehen Sinfonien von Beethoven und Schubert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Antonello Manacorda

„Die Zauberflöte“ an der Dutch National Opera

Die Saison 2018/19 beginnt am 04. September 2018 mit der Premiere von Mozarts „Zauberflöte“ an der Dutch National Opera in Amsterdam.

Die Regie der Inszenierung liegt bei Simon McBurney. Als Königin der Nacht ist Kathryn Lewek zu hören, die Rolle des Papageno übernimmt Thomas Oliemans.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Antonello Manacorda

„A Midsummer Night’s Dream“ am Theater an der Wien

Am 15.04. hat die Neuproduktion von Benjamin Brittens „A Midsummer Night’s Dream“ am Theater an der Wien unter der Leitung von Antonello Manacorda Premiere.

Regie führt Damiano Michieletto, in der Rolle des Oberon ist Bejun Mehta zu hören.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Antonello Manacorda

„L’Africaine – Vasco da Gama“ in Frankfurt

Antonello Manacorda leitet Giacomo Meyerbeers „L’Africaine – Vasco da Gama“ an der Oper Frankfurt. Die Premiere der Frankfurter Erstaufführung findet am 25.02.2018 statt.

Mit dem Stoff der Africaine beschäftigten sich Meyerbeer und sein Librettist Eugène Scribe fast dreißig Jahre lang. Die Oper blieb jedoch unvollendet und wurde 1864, ein Jahr nach Meyerbeers Tod, in einer von François-Joseph Fétis erstellten Fassung uraufgeführt. Erst 2013 machte das Theater Chemnitz unter dem Titel Vasco de Gama erstmals das vollständige Manuskript von Meyerbeer zur Grundlage einer Wiederentdeckung. Die Frankfurter Erstaufführung stützt sich ebenfalls auf diese Fassung, rückt aber in der Wahl des Titels die »Afrikanerin« in den Mittelpunkt, die eigentlich — eine Inderin ist.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Antonello Manacorda

Debüt beim DSO Berlin

Antonello Manacorda gibt am 19.11.2017 sein Debüt beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin. Tragischerweise ist der hochverdiente Dirigent Jiří Bĕlohlávek am 31. Mai 2017 im Alter von 71 Jahren verstorben, für ihn übernimmt Manacorda die Leitung des Konzerts. Das Programm – Werke von Robert Schumann – bleibt unverändert. Solist des Abends ist Piotr Anderszewski.

Antonello Manacorda

Neue Mendelssohn-CD mit der Kammerakademie Potsdam

Bei Sony Classical erschien 2016 die erste CD des Mendelssohn-Zyklus‘ mit den Sinfonien Nr. 1 und Nr. 4 (»Italienische«), am 02.06.2017 erscheint der zweite Teil mit den Sinfonien Nr. 3 („Schottische“) und 5 („Reformation“).

Seit 2010 ist Antonello Manacorda Chefdirigent der Kammerakademie Potsdam, die in der Saison 2016/2017 ihr 15-jähriges Bestehen feierte. Heute gehört das Orchester der Landeshauptstadt Potsdam zu den besten Kammerorchestern Deutschlands. Davon zeugt unter anderem die Auszeichnung mit dem ECHO Klassik als »Orchester des Jahres 2015« für die Aufnahme der Sinfonien Nr. 2 & 4 von Franz Schubert. Neben ihrem Anspruch auf höchste künstlerische Qualität steht die KAP für ein überaus lebendiges Musizieren und begeistert das Publikum durch musikalische Vielseitigkeit und historisch informierte Interpretationen.

Antonello Manacorda

Antonello Manacorda debütiert in Glyndebourne

Antonello Manacorda übernimmt in Glyndebourne die Leitung der Produktion „Béatrice & Bénédict“ von Robin Ticciati, der aus gesundheitlichen Gründen absagen musste. Er gibt damit sein Debüt im Opernbereich in Großbritannien. Die Premiere findet am 23. Juli statt, es folgen 11 weitere Vorstellungen bis zum 27. August.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Berlioz: Béatrice et Bénédict

Samstag, 23. Juli 2016 PREMIERE

weitere Vorstellungen:
30.07. / 03.08. / 05.08. / 09.08. / 12.08. / 15.08. / 19.08. / 22.08. / 25.08. / 27.08.

(Beginn bei allen Vorstellungen um 17.20 Uhr, Ende um 20.40 Uhr)

Besetzung:

Béatrice Stéphanie d’Oustrac
Bénédict Paul Appleby
Héro Hélène Guilmette
Claudio Philippe Sly
Somarone Lionel Lhote
Don Pedro Frédéric Caton
Ursule Katarina Bradić

London Philharmonic Orchestra
The Glyndebourne Chorus

Dirigent Antonello Manacorda
Regie Laurent Pelly
Bühnenbild Barbara de Limburg
Kostüm Laurent Pelly
Licht Duane Schuler

Antonello Manacorda

ECHO Klassik 2015

Die von Antonello Manacorda geleitete Kammerakademie Potsdam ist ECHO-Preisträger 2015 und wurde mit der Schubert-Aufnahme der 2. & 4 Sinfonie zum „Ensemble/Orchester des Jahres“ gekürt.

Antonello Manacorda

Mozartwoche Salzburg: Schubert „Alfons und Estrella“

Antonello Manacorda wird bei der Mozartwoche Salzburg am 23.01.2015 die konzertante Aufführung von Franz Schuberts „Alfons und Estrella“ leiten. Es spielt das Mozarteumorchester Salzburg. Die Solisten sind Mojca Erdmann (Estrella), Toby Spence (Alfonso), Markus Werba (Froila), Michael Nagy (Mauregato), Alastair Miles (Adolfo) und Benjamin Hulett (Anführer Königliche Leibwache), es singt der Salzburger Bachchor.

Mehr Informationen:
Mozartwoche Salzburg

Antonello Manacorda

Highlights der Saison 2014/2015

Am Beginn der Saison feiert Antonello Manacorda mit dem Het Gelders Orkest das 125jährige Bestehen des Orchesters. Zu den weiteren Höhepunkten zählen eine Wiedereinladung beim hr-Sinfonieorchester, ein Gastdirigat beim Helsinki Philharmonic Orchestra sowie die Leitung der konzertanten Aufführung von Mozarts Oper „Alfons und Estrella“ bei der Salzburger Mozartwoche 2015.